Unterbodenschutz Bitumen | SCHWARZ Presto (500 ml)

8,50 €

11,95 €

(100 ml = 1,70 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Tag(e)

Beschreibung

presto Unterbodenschutz Bitumen bildet eine zähelastische, dauerhafte Versiegelung auf der Unterseite von Maschinen und Fahrzeugen und Radkästen von KFZ aller Art. Unterböden werden gegen mechanische und chemische Beanspruchungen wie Steinschläge, Streusalz, Wasser, Rost und Witterungseinflüsse geschützt.
Die thixotropen Eigenschaften von presto Unterbodenschutz ermöglichen die Applikation in dicken Schichten ohne Läuferbildung.

Einsatzgebiete: Karosserie, Werkstatt, Omnibusbau, Haus & Hobby


Qualität und Eigenschaften

  • Hohe Abriebbeständigkeit
  • Hervorragender Korrosionsschutz
  • Ausgezeichnete Haftung auf Metall
  • Schallisolierend
  • Dauerhafte Elastizität
  • Wasserabstoßend
  • Keine Läuferbildung an vertikalen Flächen
  • Beständig gegen Witterungseinflüsse
  • Beständig gegen schwache Säuren und Basen
  • Nicht überlackierbar
  • Reinigung: Frisches Material mit Lösemittel, eingetrocknete mechanisch


Physikalische und chemische Daten

Aerosoldose:

  • Basis: Bitumen, Lösemittel und Treibmittel
  • Farbe: schwarz
  • Geruch: nach Lösemittel
  • VOC-Gehalt: ca. 0,2819 kg/Liter
  • Salzsprühnebeltest (DIN 50021): 1000 h ohne Rostunterwanderung bei 400µ Trockenschichtdicke; bis zu 480 h ohne Rostunterwanderung bei 200µ Trockenschichtdicke
  • Temperaturbeständigkeit: -25°C bis +80°C
  • Verarbeitungstemperatur:
    +5°C - +30°C, optimale Ergebnisse bei Raumtemperatur
  • Trocknungszeiten (20°C, 65% Luftfeuchte): Staubtrocken nach ca. 1 1/2 h; durchgetrocknet nach ca. 2 1/2 h bei Aerosol.Die Trocknungszeit ist abhängig von der Umgebungstemperatur, der Luftfeuchtigkeit und der aufgetragenen Schichtstärke.
  • Haltbarkeit/Lagerung:
    10 Jahre bei sachgerechter Lagerung (=10°-25°C, relative Luftfeuchte von max. 60%)
  • Gebinde/Inhalt:
    Aerosoldose, maximales Nennvolumen 500 ml

    Spritzpistolendose / Streichdose:

  • Basis: Bitumen, Lösemittel und Füllstoffe
  • Farbe: charakteristisch
  • Geruch: nach Lösemittel
  • VOC-Gehalt: ca. 0,3640 kg/Liter (Trichterflasche), ca. 0,1300 kg/Liter (Streichversion)
  • Salzsprühnebeltest (DIN 50021): 1000 h ohne Rostunterwanderung bei 400µ Trockenschichtdicke; bis zu 480 h ohne Rostunterwanderung bei 200µ Trockenschichtdicke
  • Temperaturbeständigkeit: -25°C bis +80°C
  • Verarbeitungstemperatur:
    +5°C - +30°C, optimale Ergebnisse bei Raumtemperatur
  • Haltbarkeit/Lagerung:
    5 Jahre bei sachgerechter Lagerung (=10°-25°C, relative Luftfeuchte von max. 60%)
  • Viskosität (20°C) nach Brookfield:
    1000ml: 100 - 200 Pas (Spindel 6 / V½)
    1,3 kg bzw. 2,5 kg: 1040 - 2000 Pas (Spindel 7 / V½)
  • Dichte (20°C) nach DIN 51757:
    1000ml: 1,03 - 1,06 kg/ltr.
    1,3 kg bzw. 2,5 kg: 1,26 - 1,30 kg/ltr.
  • Festkörpergehalt nach DIN 53216 (3 Stunden bei 120°C):
    1000ml: ca. 57 - 62 %
    1,3 kg bzw. 2,5 kg: ca. 75,6 - 77,6 %
  • Hautbildung (bei 20°C, 65% RV):
    1000ml: 120 - 180 Minuten (±600µ)
    1,3 kg bzw. 2,5 kg: 90 - 120 Minuten (±500µ)
  • Durchtrocknung (bei 20°C, 65% RV):
    1000ml: 4 - 6 Stunden (±600µ)
    1,3 kg bzw. 2,5 kg: 10 - 12 Stunden (±500µ)
    Die Trocknungszeit ist abhängig von der Umgebungstemperatur, der Luftfeuchtigkeit und der aufgetragenen Schichtstärke.
  • Gebinde/Inhalt:
    Trichterflasche für die Saugluftpistole, maximales Nennvolumen 1000 ml
    Streichdose 1,3 kg und 2,5 kg


Umwelt und Kennzeichnung

Umweltgerecht: MOTIP DUPLI ist bestrebt, Rezepturen ohne geregelte oder bedenkliche Inhaltsstoffe einzusetzen, bei bestmöglicher Performance. Die Kappen und Verpackungen bestehen aus recyclingfähigen Materialien.

Entsorgung: Bitte nur restentleerte Gebinde dem Recycling zuführen. Gebinde mit Resten zur Problemabfallstelle bringen.

Kennzeichnung: Alle Produkte von MOTIP DUPLI entsprechen dem jeweils aktuellen Stand der Kennzeichnungsvorschriften. Die Einstufung, Klassifizierung, Auszeichnung erfolgt nach GHS bzw. CLP 1272/2008/EG in der derzeitigen gültigen Form. Die Sicherheitsdatenblätter entsprechen REACH 1907/2006/EG, Artikel 31 und Anhang II, in der derzeit gültigen Form.


Gebrauchsanleitung

Bei vielen presto Sprühlacken verhindern Sprühsicherung und anbruchsichere Verschlußkappe die unbefugte Benutzung. Beachten Sie die entsprechenden Hinweise auf Kappe oder Etikett.
Vor der Anwendung die Achtungstexte stets sorgfältig lesen und beachten!

Anwendung Spraydose

  • Für optimale Verarbeitung die Dose auf Raumtemperatur bringen.
  • Alte Lackschichten und Rost entfernen und den Untergrund anschleifen.
  • Der Untergrund muß sauber, trocken, rost- und fettfrei sein.
  • Umgebende Teile sorgfältig vor Sprühnebel schützen.
  • Die Dose vor Gebrauch schütteln und probesprühen
  • Aus ca. 25-30 cm Entfernung Unterbodenschutz in mehreren Schichten auftragen.
  • Nach Gebrauch Dose umdrehen und Ventil leer sprühen.

Anwendung Spritzpistolendose:

  • Alte Lackschichten und Rost entfernen und den Untergrund anschleifen.
  • Der Untergrund muß sauber, trocken, rost- und fettfrei sein.
  • Produkt ist spritzfertig eingestellt, keine weitere Verdünnung erforderlich.
  • Vor Gebrauch Dose schütteln.
  • 1 Liter Flasche in Spezial-Druckluftpistole einschrauben.
  • Arbeitsdruck liegt zwischen 4 bis 5 bar.
  • Unterbodenschutz Bitumen in der gewünschten Schichtstärke auftragen.
  • Spritzpistole nach Gebrauch mit Terpentin reinigen.

Anwendung Streichdose:

  • Alte Lackschichten und Rost entfernen un den Untergrund anschleifen.
  • Der Untergrund muß sauber, trocken, rost- und fettfrei sein.
  • Produkt ist streichfertig eingestellt; bei Bedarf verdünnbar mit Terpentinersatz bis max. 5%.
  • Vor Gebrauch Dose Unterbodenschutz aufrühren.
  • Unterbodenschutz Bitumen in der gewünschten Schichtstärke auf Unterboden oder Radkästen mit einem Pinsel auftragen.
  • Pinsel nach Gebrauch mit Terpentin reinigen.